LogoLobbywatch
Wir brauchen Sie! Mitglied werden

Schweizerische Vereinigung der Selbsteinkellernden Weinbauern

Weinbau, Bier und Spirituosen, Verein, Duillier

Angaben zur Organisation
Homepage
www.asve.net
Beschreibung
Die Schweizerische Vereinigung der Selbsteinkellernden Weinbauern (SVSW) wurde 1970 gegründet. Die Vereinigung bezweckt, die Qualität, Echtheit und Bodenverbundenheit der Schweizer Weine zu fördern und die Rechte ihrer Mitglieder zu wahren und zu verteidigen. Sieben kantonale Sektionen sind auf regionaler Ebene tätig und auf nationalem Niveau in der SVSW zusammengefasst. Die Sektion Wallis ist flächenmässig am grössten, während die Sektion Waadt die meisten Mitglieder zählt. Beide haben noch die Möglichkeit, neue Mitglieder anzuwerben und sich beinahe zu verdoppeln. Die Sektion Genf dagegen vereint praktisch bereits alle unabhängigen Weinbauern des Kantons. Die Vereinigung betrachtet als "selbsteinkellernden Weinbauern", wer einen Reb- und Weinbau-betrieb bewirtschaftet, sei es als Eigentümer(in) oder als Pächter(in). Die Vereinigung umfasst selbsteinkellernde Weinbauern, die sich an folgende Bedingungenhalten: Der selbsteinkellernde Weinbauer bearbeitet seine Reben und kellert die Ernte in seinem eigenen Keller ein. Er verkauft die Ernte ganz oder teilweise in Flaschen, unter seinem eigenen Namen, in eigener Verantwortung und mit eigenem Etikett. Der selbsteinkellernde Weinbauer verzichtet darauf, Trauben oder Wein zu Handelszwecken zu kaufen. Dies ist ihm jedoch für seine kellertechnischen Bedürfnisse im Rahmen der geltenden eidgenössischen und kantonalen Gesetze gestattet. Der selbsteinkellernde Weinbauer hält sich bei seiner Tätigkeit an die anerkannten önologischen Berufsnormen. Die SVSW umfasst somit 600 Mitglieder, die ungefähr ein Drittel der gesamtschweizerischen Produzenten und 30% der nationalen Produktion darstellen. Die Mehrheit der Mitglieder besitzen eine sehr gute Berufsausbildung und haben ein höheres Studium in Önologie absolviert.

1 ist Mitglied vonSchweizer Bauernverband
Folgen Sie uns
Newsletter