LogoLobbywatch

Konferenz der Kantonsregierungen

Kantone/Regionen, Staatlich, Bern 7

Angaben zur Organisation
Beschreibung
Zusammenarbeit horizontal und vertikal fördern Nach der Volksabstimmung über den EWR im Jahr 1992 suchten die Kantonsregierungen verstärkt nach Wegen, um die interkantonale Zusammenarbeit (horizontaler Föderalismus) und die Zusammenarbeit mit dem Bund (vertikaler Föderalismus) zu verbessern. Dies hat am 8. Oktober 1993 zur Gründung der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK-Vereinbarung) geführt. Zweck der KdK ist, die Zusammenarbeit unter den Kantonen in ihrem Zuständigkeitsbereich zu fördern und in kantonsrelevanten Angelegenheiten des Bundes die erforderliche Koordination und Information der Kantone sicherzustellen, insbesondere in Fragen - der Erneuerung und Weiterentwicklung des Föderalismus; - der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen; - der Willensbildung und Entscheidungsvorbereitung im Bund; - des Vollzugs von Bundesaufgaben durch die Kantone; - der Aussen- und Europapolitik.

Jetzt unterstützen

Die journalistische Nonprofit-Organisation Lobbywatch.ch recherchiert die Interessenbindungen der Mitglieder von National- und Ständerat – unabhängig und frei von politischen oder finanziellen Interessen.

Per Kreditkarten oder PayPal via donorbox.org. Lieber via E-Mail und PC-Konto?

Folgen Sie uns

Newsletter